Startseite | Spezialregale | Kleinteileregale helfen den Überblick zu behalten
© Maik / Fotolia.com

Kleinteileregale helfen den Überblick zu behalten

Heimwerker, Autowerkstätten und Heizungsbaubetriebe haben eine Gemeinsamkeit: Sie alle benötigen viele verschiedene Kleinteile zur Ausführung ihrer Arbeiten. Kleinteile umfassen dabei alle Materialien, deren Größe und Wert gering ist. Und natürlich werden Teile werden nicht in einem komplexen Warenwirtschaftssystem erfasst, sondern in dafür vorgesehenen Regalen untergebracht. Spezielle Kleinteileregale erleichtern die Aufbewahrung und Sortierung dieser Artikel.

Bedeutung der Kleinteile für verschiedene Gewerke

In der Herstellung aller Produkte werden Kleinteile gebraucht. Die Elektrofirma benötigt Klemmen in jedem Fahrzeug und Werkzeugkoffer, der Heimwerker hält ein Sortiment an Schrauben und Dübeln vor und die Autowerkstatt braucht täglich viele Schrauben und Muttern. Auch jede Produktionslinie nutzt Kleinteileregale, um die Mitarbeiter dauerhaft mit Nachschub zu versorgen, ohne dass dabei lange Laufwege anfallen.

Sicherungsmuttern
© skywalk154 / Fotolia.com

Die meisten dieser Teile besitzen einen Wert im Bereich einiger Cents und haben damit keinen großen wertmäßigen Anteil am Gesamtprodukt. Es wird daher keine Zeit mit ihrer Organisation verschwendet. Aufgrund des niedrigen Preises ist es effektiver, die Artikel immer in großer Zahl vorrätig zu halten und kleine Verluste hinzunehmen. Ausgehen dürfen sie der Firma dabei grundsätzlich nicht, weil sie für die Funktion des Produkts unverzichtbar sind. Kleinteileregale verfügen diesen Bedürfnissen entsprechend über viele kleine Fächer und sind darauf ausgelegt, die Ware schnell griffbereit vorzuhalten.

Das Regalsystem muss in der Regel nicht in ein Warenwirtschaftssystem eingebunden werden, sondern wird einfach bei Bedarf von Hand bestückt. Die Entnahme geschieht ebenfalls per Hand.

Auswahlkriterien für Kleinteileregale

Bei der Entscheidung für ein Regal zählt in erste Linie der benötigte Platz. Das Kleinteileregal soll alle Waren aufnehmen und möglichst wenig Platz im Lager in Anspruch nehmen. Durch den geringen Wert sollen die Artikel generell möglichst niedrige Kosten verursachen. Außerdem muss das Kleinteileregal die Waren so bereitstellen, dass auf einen Blick ersichtlich ist, was sich in welchem Fach befindet.

spezialregal-schraegbodenregal-regalsystem

Ein weiteres Kriterium ist die Art der Bestückung. Regale mit Sichtlagerkästen werden zum Beispiel bestückt, indem die Waren ausgepackt und lose in die Kästen gestapelt oder geschüttet werden. Bei Schrägbodenregalen hingegen werden die Schachteln direkt in das Regal gestellt. In manchen Fällen wird noch die erste Schachtel im Fach geöffnet, um den Zugriff zu beschleunigen. Welches Regalsystem sich besser eignet, richtet sich also auch ein wenig nach der Verpackung der Artikel.

Spezielle Regale zur Lagerung von Kleinteilen

Es gibt viele Lösungen zur Lagerung von Kleinteilen. Bei einer großen Menge lohnt es sich meist, ein individuelles Regalsystem zu schaffen. Dies spart dauerhaft Zeit und Geld bei der Einlagerung und Entnahme. Schrägbodenregale oder Regale mit Sichtlagerkästen stellen hier eine gute Grundlage dar. Sie können mit verschiedenen Umbauten genau an die individuellen Anforderungen angepasst werden.

Spezielle Regale zur Lagerung von Kleinteilen
© Syda Productions / Fotolia.com

Schrägbodenregal

Das Schrägbodenregal hat seinen Namen von der schiefen Ebene der Regalfächer. Diese sind so geneigt, dass die auf einer Seite eingelegte Ware zur anderen Seite rutscht. Durch die schiefe Lage können Mitarbeiter schnell überblicken, was sich in welchem Fach befindet. Verstellbare Trenner ermöglichen es dabei, ein Regalfach in verschieden breite Abschnitte zu teilen und den Raum perfekt auszunutzen. Die Trenner sind als Draht oder Blech verfügbar, je nachdem, welche Verpackungen darin gelagert werden. Selbstverständlich sind auch die Regalfächer in der Höhe verstellbar.

schraegbodenregal-fachteilerdraehte-fachteiler

Die schrägen Regalfächer ermöglichen zum Beispiel eine getrennte Bestückung und Entnahme, damit sich beide Seiten nicht gegenseitig behindern. Außerdem können dadurch mehrere Artikel hintereinander eingelegt werden. Wird vorn das erste Stück entnommen, rutscht automatisch das nächste nach. Mit Schrägbodenregalen im Lager lässt sich eine effektive Versorgung mit allen Kleinteilen sicherstellen.

Steckregal mit Sichtlagerkästen

Dieses Regal wird als Steckregal ausgeführt und ist somit besonders schnell auf- und umgebaut. Die Fächer sind darauf ausgelegt, dass sogenannte Sichtlagerkästen hineingestellt werden. Diese Kästen besitzen eine niedrigere Seitenwand, die dem Mitarbeiter aus der Entfernung einen Blick ins Innere ermöglicht. Dies schafft Übersicht und reduziert Suchzeiten. Selbstverständlich können auch in Kisten verpackte Kleinteile direkt in die Fächer gestellt werden.

steckregal-sichtlagerkaesten-polypropylen

Kleinteileregale mit Sichtlagerkästen sind sehr flexibel in der Anwendung. Verschiedene Größen an Sichtlagerkästen erlauben eine platzsparende Bestückung mit sehr vielen Kleinteilen. Durch das Stecksystem lassen sich die Fachböden schnell innerhalb des Rasters verstellen. Das macht das Regalsystem auch bei häufig wechselnden Kleinteilen zu einer effizienten Lösung.

Spezifische Einsatzbereiche der Regalsysteme

Kleinteileregale kommen in allen Bereichen eines Betriebes vor. Die offensichtlichen Einsatzbereiche in den Werkstätten stellen wohl die wichtigste Anwendung dar, aber keinesfalls die einzige. Generell bieten sich Kleinteileregale in allen Bereichen an, wo Artikel in kleinen Schachteln oder Kisten griffbereit gelagert werden. Dies betrifft sehr viele Verkaufsräume, in denen es auch auf die Präsentation der Waren ankommt.

Mitarbeiter Warenlager
© industrieblick / Fotolia.com

Viele Händler setzen seit vielen Jahren auf ein System ähnlich den Schrägbodenregalen. Monteure auf Baustellen und bei Kunden benötigen ein großes Sortiment an Ersatzteilen, weil sie nicht für jede Schraube in den Betrieb zurückfahren können. Sofern es der Platz und die Wände zulassen, können flache Schrägbodenregale oder Steckregale direkt auf der Ladefläche eines Transporters montiert werden. Dann hat der Mitarbeiter das gesamte Sortiment dabei und ist für alle Eventualitäten gerüstet. Hier ist allerdings für eine geeignete Sicherung gegen umherfliegende Ware zu sorgen. Mindestens das Regalgestell selbst muss also fest verschraubt werden.